Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die wichtigsten Werte der Sozialdemokratie – seit über 150 Jahren schon.

Liebe Nachbarin, lieber Nachbar

Das wollen wir für Zehlendorf

Der demokratische und soziale Rechtsstaat muss immer wieder neu erstritten werden.  Die SPD ruht sich nicht auf dem aus, was sie in über 150 Jahren erreicht hat. Auch wenn sie darauf stolz ist. Unsere Zukunft ist das friedliche Europa. „Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“ (Willy Brandt) . Der äußere Friede ist aber nur möglich, wenn Frieden im Inneren herrscht. Dazu gehört die soziale Ungleichheit gering zu halten und den Menschen ein befriedigendes Arbeitsleben und ein Altern Würde zu sichern. Dazu tragen auch kleine Schritte bei.

Bezahlbares Wohnen

Immobilienkonzerne agieren ausschließlich im Interesse ihrer Aktionäre und bemächtigen sich unkontrolliert eines großen Teils des Einkommens der Mieter und Mieterinnen. Deutsche Wohnen und Vonovia sind eine Gefahr für die Demokratie und den sozialen Rechtsstaat.

Wir wollen die sofortige gesellschaftliche Kontrolle und schrittweise Auflösung dieser Konzerne. Wohnungen gehören in das Eigentum der Bürgerinnen und Bürger oder unter die Mitverwaltung der Mieterinnen und Mieter in Wohnungsbaugenossenschaften.  Wir fordern mehr sozialen Wohnungsbau und die  Förderung der Bildung von Wohneigentum.

Bildung für alle

In Berlin ist Bildung vom Kindergarten bis zur Universität kostenlos. Mittlerweile sind auch genügend Plätze vorhanden. Das Schulsystem wird den vielfältigen Neigungen und Begabungen gerecht. Es fehlen Lehrer und Erzieher.

Wir wollen die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern in Verbindung mit  Hochschulen und ihre bessere Bezahlung. Die kontinuierliche Verbesserung der Unterrichtsbedingungen durch kleinere Klassen, moderne Schulgebäude und die Reduzierung der Pflichtunterrichtsstunden für Schüler und Schülerinnen und Lehrer und Lehrerinnen dient der Qualität des Berliner Bildungswesens.

Alltägliche Gesundheit

Wir leben im „Grünen Bezirk“. Den gilt es zu pflegen und für uns alle zu erhalten. Der Verkehr belastet manche Stadtteile übermäßig. Die Gesundheitsfürsorge und die Krankenbetreuung sind zweiklassig. Der beste Gesundheitsschutz ist ein friedliches und respektvolles Zusammenleben.

Die Seenplatte bedarf der achtsamen Betreuung. Naturschutz ist kein Luxusgut, sondern schafft Erholungsraum. Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und seine bezahlbare Nutzung sind ebenso wichtig wie die Förderung umweltfreundlicher und altersgerechter Verkehrsmittel. Die Zwei-Klassigkeit der Krankenbetreuung muss schrittweise überwunden werden. Neue Bürgerinnen und Bürger heißen wir willkommen. Für lebendige Vereine und Kieznachbarschaften sind Räume zu erhalten und neue zu schaffen.

Ihre SPD Krumme Lanke

Alternativtext

Hier finden Sie alle Kontaktinformationen, um sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Hier finden Sie Informationen über unser Abteilungsgebiet, den Vorstand und die Deligierten.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Veranstaltungen und Sitzungen.

Diskutieren Sie hier mit uns über aktuelle und relevante politische Ereignisse.

Stellen Sie hier Ihre Fragen an uns.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Abteilungsgebiets.

Unser Vorstand

Christoph Ehmann

Abteilungsvorsitzender

Marianne Männing

Stellvertretende Vorsitzende

Urte Wiemken

Stellvertretende Vorsitzende

Uwe Netzel

Kassierer

Erko Basmann

Schriftführer